Onkel Theo kommt - Weberknecht Bühne e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Theaterstücke > 2007 - 2016
2008 - Onkel Theo kommt

Hans und Gabi Spinner betreiben zusammen mit Tochter Anja eine Gaststätte, von der sie gerade so leben können. Dann kommen an einem Tag gleich zwei schlechte Nachrichten. Die erste kündigt sich per Brief an: Onkel Theo kommt! Die ganze Verwandtschaft hält Theo für reich. Wer ihn am besten behandelt, wird angeblich von ihm als Haupterbe eingesetzt. Onkel Theo isst und trinkt sich also bei der Verwandtschaft durch, und alle behandeln ihn gut. Aber keiner mag ihn.
Die zweite schlechte Nachricht kommt von der Hausbesitzerin. Sie will das Haus mit dem Lokal an einen Automatenaufsteller verkaufen, der daraus eine Spielhölle machen will. Hans und Gabi haben zwar das Vorkaufsrecht, doch was nützt ihnen das, wo sie doch kein Geld haben. Der Stammgast Karl Jahrmarkt bringt sie auf die Idee, den reichen Onkel anzupumpen. Der scheint allerdings weniger reich zu sein, als alle dachten...
 
© Weberknecht Bühne e. V. 2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü